Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Hotline +49 (0) 35021/64 460

Wanderung

"Über die Steine"

Wanderung „Über die Steine“

Stadt Wehlen - Rauenstein - Kleiner Bärenstein - Götzinger-Höhle - Thürmsdorf - Königstein

Sie schätzen Gegensätze und wollen anspruchsvoll, doch gleichzeitig auch entspannt wandern? Abenteuerliche Wegabschnitte sollen sich mit gemütlichen Strecken abwechseln? Sie lieben die Natur und wollen Neues entdecken? Diese wunderschöne Wanderung entführt Sie in das eher wenig bewanderte Gebiet der beiden Bärensteine. Spektakuläre Ausblicke wie an der Alexander-Thiele-Aussicht und spannende Sehenswürdigkeiten laden Sie zum Entdecken ein. Bezwingen Sie den Rauensteingratweg und den Kleinen Bärenstein. „Über die Steine“ ist ein Winterwanderweg, den Sie lieben werden.

Dauer: ca. 3 bis 4 h  | Strecke: ca. 8 km

Start: Stadt Wehlen

Ziel: Königstein

Anfahrt mit der S-Bahn: S-Bahn-Linie S1 Dresden - Schöna, Ausstieg Stadt Wehlen (Pötzscha), Rückfahrt ab Bahnhof Königstein

Anfahrt mit dem Auto: Aus Richtung Dresden oder Bad Schandau fahren Sie auf der B172 nach Pirna. Auf dem Sonnenstein biegen Sie nach Struppen ab und folgen der Ausschilderung nach Stadt Wehlen. Aus nördlicher Richtung kommend fahren Sie über Mocketal und Dorf Wehlen hinunter nach Stadt Wehlen.

Parkplätze: Bei Anfahrt über Struppen und Naundorf orientieren Sie sich an der Ausschilderung zum Parkplatz am Rauensteinweg oder Sie parken in Pötzscha am Freibad. In Stadt Wehlen (rechtselbisch) können Sie an der Elbe parken (Fährüberfahrt notwendig).

Einkehrmöglichkeiten

Winterpark Thürmsdorf

Felsgaststätte Rauenstein

Zum Musketier

Adoratio

Downloads

Infos

Besonderheiten: Gute Kondition und Trittsicherheit sind notwendig. Das Betreten von Wäldern ist mit einem gewissen Gefahrenpotential verbunden und erfolgt auf eigenes Risiko. Bitte bleiben Sie auf den öffentlichen Wegen.

Wandervariationen: Die Route kann auch in umgekehrter Richtung gewandert werden. An der Festung Königstein können Sie alternativ über die Alte Festungsstraße, markiert mit der Wanderwegmarkierung roter Punkt, nach Königstein hinabwandern.

Wanderroute

Stadt Wehlen OT Pötzscha

Ihre Wanderung starten Sie im Ortsteil Pötzscha. Genießen Sie noch einen Blick über die Elbe nach Stadt Wehlen mit ihrer Radfahrerkirche und der mittelalterlichen Burgruine. Laufen Sie aus Richtung Bahnhof die Robert-Sterl-Straße hinauf und folgen Sie den Wanderwegmarkierungen Malerweg und gelber Balken, um Ihren Aufstieg auf den Rauenstein zu beginnen. Der Wanderweg führt zunächst recht gemütlich durch den Wald bergauf. Wenn Sie die Abgeschiedenheit beim Wandern lieben, ist dieser Weg genau richtig für Sie. Atmen Sie tief durch, genießen Sie die Stille und freuen Sie sich auf die kommenden Highlights.

Rauenstein & Gratweg

Der Waldweg setzt sich später im anspruchsvollen Gratweg fort, der Ihnen an mancher Stelle etwas Geschicklichkeit abverlangen wird. An der Felsgaststätte auf dem Rauenstein dürfen Sie sich auf eine überwältigende Aussicht freuen, denn Ihnen liegt nun die nähere Umgebung mit den markanten Bergen und Steinen der Sächsischen Schweiz direkt zu Füßen. Die Einkehr Fels Rauenstein verwöhnt Sie mit einem kleinen Angebot saisonaler Speisen und heißer Getränke, damit Sie Ihren Weg gestärkt, gewärmt und gut gelaunt fortsetzen können.

Großer Bärenstein

Steigen Sie vom Rauenstein ab und folgen Sie ein kleines Stück dem Malerweg, bis Sie eine Weggablung mit einer Bank erreichen. Von hier aus haben Sie einen sehr schönen Blick auf den Lilienstein. Halten Sie sich jedoch rechts in den Wald hinein und orientieren sich an der Wanderwegmarkierung roter Balken. Nach etwa 400 m zweigt der Weg nach links ab. Sie wandern nun zunächst bergab und überqueren das kleine Schafbornbächel. Wandern Sie weiter der Markierung roter Balken folgend zwischen dem Kleinen Bärenstein und dem Großen Bärenstein weiter und genießen Sie die friedvolle Atmosphäre des winterlichen Märchenwaldes.

Kleiner Bärenstein & Götzinger-Höhle

In Naundorf angekommen, folgen Sie der Wegmarkierung roter Punkt, welche Sie auf den Gipfel des Kleinen Bärensteins führt. Lassen Sie sich überraschen, welch traumhafte Aussicht hier auf Sie wartet. Wussten Sie, dass der Kleine Bärenstein zwar kleiner, aber dennoch höher ist als der Große Bärenstein? Den Abstieg nehmen Sie zunächst über den gleichen Weg vor. Halten Sie sich am Wegweiser dann in Richtung Thürmsdorf. Unterwegs kommen Sie an der Götzinger-Höhle vorbei. Überqueren Sie die Straße und laufen Sie direkt in den Schlosspark hinein. Zur Orientierung dient Ihnen die schon bekannte Markierung roter Punkt.

Schlosspark Thürmsdorf

Der weitläufige Park im englischen Stil leitet Sie zum Schloss Thürmsdorf. Gleich am Schloss finden Sie den liebevoll gestalteten Winterpark Thürmsdorf mit seinen beiden Hightlights, dem Schattentheater und einem wunderschönen Kinderkarussell. Im Winterpark haben Sie auch die Möglichkeit zu einem stärkenden Imbiss mit Heißgetränk zum Mitnehmen. Oder schauen Sie gegenüber bei Adoratio vorbei, wenn Sie jetzt eine Spezialität aus Bio-Schokolade gut vertragen könnten.

Entlang des Malerwegs

Wie wäre es mit einem kleinen Abstecher zu zwei besonders lohnenden Zielen? Wenn Sie der Markierung des Malerwegs mit seinem stilisierten M folgen, laufen Sie direkt auf die Malerwegkapelle, das ehemalige Biedermann-Mausoleum, zu und finden gleich wenige Meter nebenan die eindrucksvolle Alexander-Thiele-Aussicht. Lassen Sie sich vom Ausblick auf die Festung Königstein und den Lilienstein bezaubern. Wissenswert: Bis vor wenigen Jahren verlief der Malerweg noch ein Stück weiter vorn über einen Feldweg. Mit der Sanierung des Mausoleums und Weihung als Kapelle sowie dem Freischnitt der Aussicht wurde der Malerweg extra umverlegt.

Festung Königstein

Wandern Sie nun ein kleines Stück zurück und halten sich links bergab. Die Markierung gelber Balken weist Ihnen den Weg. Wieder in Thürmsdorf angekommen, biegen Sie links in die Thürmsdorfer Straße ab. Folgen Sie der Markierung roter Punkt, unterqueren Sie die Bundesstraße B172 und wandern Sie auf die Festung Königstein zu. Ein Besuch der Festungsanlage (2G-Regelung) lohnt sich auch im Winter und im historischen Ausschank „Zum Musketier“ auf dem Festungsplateau können Sie zum Abschluss noch einmal Ihr Bäuchlein prall füllen. Den Abstieg nach Königstein nehmen Sie am besten über den Malerweg vor. Vielleicht haben Sie zum Abschluss Lust auf einen Spaziergang durch die engen Gassen des Städtchens, bis Ihre S-Bahn oder Ihr Bus abfährt?

Copyright 2022. Neuland-Zeitreisen

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen!

Weitere Informationen und Möglichkeiten zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Darüber hinaus haben Sie jederzeit die Möglichkeit ihre Präferenzen über den Link "Privatsphäre" im Footer der Seite anzupassen.

 

Protokollieren der Einwilligung

Zu den gesetzlichen Rechenschaftspflichten gehört Ihre Einwilligung in einer Datei zu protokollieren und archivieren. In dieser Datei werden folgende Daten gespeichert:

Die IP-Adresse des Besuchers

Vom Besucher gewählte Datenschutzeinstellung

Datum und Zeit des Speicherns

Domain